French
German

Aus dem Vorwort von Brigitte Sauzay und Rudolf von Thadden

"[...] Unsere heutige Welt fordert uns zunehmend auf, nationale Erfahrungshorizonte zu erweitern. Moderne, aus deutscher und französischer Sicht erstellte Unterrichtsmaterialien zu deutscher und französischer Geschichte und Gegenwart sind ein geeignetes Instrument, um jungen Menschen in den Schulen die zuweilen so fremd scheinende Welt des Nachbarn näherzubringen und ein Stück erfahrbarer zu machen. [...]"

Was ist Deuframat?

DEUFRAMAT ist eine Wortschöpfung, ein Akronym. Es steht für "Deutsch-französische Materialien für den Geschichts- und Geographieunterricht." Hinter diesem Untertitel des Projektes verbirgt sich die Zielsetzung, in einer modernen Präsentationsform, wie sie das Internet ermöglicht, Informationsmaterialien über Frankreich und Deutschland bereit zu stellen. Sie richten sich besonders an Schülerinnen und Schüler der Gymnasien, die sich mit dem jeweils anderen Land befassen, sei es im Sach-Fachunterricht, oder in bilingualen Zweigen, für die die Materialien in besonderer Weise geeignet sind. Die Texte und Dokumentationen richten sich aber auch an alle diejenigen, die sich grundsätzlich für das Verhältnis Deutschlands zu Frankreich, für die Geschichte, die Gesellschaftsstruktur, die Wirtschaft und für die gegenseitige Wahrnehmung der beiden Nachbarländer interessieren.

 
Am 11. Mai 1968 fuhren 50.000 Studenten aus ganz Deutschland, junge Arbeiter und Gewerkschafter der IG Metall und IG Chemie zum Sternmarsch nach Bonn, um gegen die Verabschiedung der Notstandsgesetze durch den Bundestag zu demonstrieren.
Erinnern wir uns: Von „Blindenfernsehen“ über „Bastard der Politik“, „letztes Kind des Kalten Krieges“ bis zu „la langue de Goebbels“ reichten die Schlagzeilen, mit denen ARTE im Frühsommer 1992 in vielen Zeitungen diesseits und jenseits des Rheins begrüßt wurde. 10 Jahre später ist der Sender aus der audiovisuellen Landschaft unseres Kontinents nicht mehr wegzudenken und zeigt täglich, dass es...